Von Hamburg nach München

Am Samstag endet eine 950 Kilometer lange Radtour der Polizei Hamburg auf dem Odeonsplatz. Die Polizisten radeln für die Opferschutzorganisation Weisser Ring.

Altstadt - Seit 2008 setzt sich bei der Polizei Hamburg ein Radsportteam für den Weissen Ring und damit für die Kriminalitätsopfer und die Kriminalprävention ein. Im Herbst 2013 wird dieses Radsportteam auf eine Deutschland-Tour gehen, die nach 950 Kilometern ihr finales Ende am Samstag, 21. September am Odeonsplatz finden wird.

 

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: Abendzeitung München

 

Vom Elbestrand zum Alpenrand - eine Erfolgsstory

Wie schnell ist doch die Woche vergangen - mit dem Rennrad durch Deutschland über 1020 Kilometer und 7000 Höhenmetern. Es war alles dabei: Regen, Nebel, Kälte, aber auch bei Sonnenschein. Danke dem Radsportteam WEISSER RING für diese grandiose Leistung: Vom Elbestrand zum Alpenrand!

Polizisten radeln für den Weißen Ring - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/aichach/Polizisten-radeln-fuer-den-Weissen-Ring-id27074767.html

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: Weisser Ring

 

Radeln im Regen für den Weißen Ring

Mit einer Radtour quer durch Deutschland weist das Radsportteam Weißer Ring Hamburg auf die Arbeit der Hilfsorganisation hin. Jetzt machten die 21 Radler Station im Kulmbacher Mönchshof.

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: Frankenpost

 

Polizisten radeln für den Weißen Ring

Aichach Sie kommen aus Hamburg und haben schon etliche Kilometer in den Beinen: Das Radsportteam Weißer Ring wird am morgigen Samstag, 21. September, in Aichach Station machen. Gegen 12.20 Uhr werden sie am Stadtplatz erwartet. Das Radteam ist für das Projekt „Oh Tour für die Kriminalitätsopferhilfe“ unterwegs von Hamburg nach München. Die Opferschutzorganisation Weißer Ring, Außenstelle Aichach-Friedberg, wird vor dem Aichacher Rathaus einen Informationsstand aufbauen. Bürgermeister Klaus Habermann und Polizeichef Rudolf Rothhammer werden das Team empfangen.

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: Augsburger Allgemeine

 

1486. Terminhinweis: Projekt "On Tour für die Kriminalitätsopferhilfe"

Seit 2008 setzt sich bei der Polizei Hamburg ein Radsportteam für den WEISSEN RING und damit für die Kriminalitätsopfer und die Kriminalprävention ein. Im Herbst 2013 wird dieses Radsportteam auf eine Deutschland-Tour gehen, welche nach 950 km ihr finales Ende am

Samstag, 21.09.2013, von 16.00 - 17.00 Uhr, am
Odeonsplatz in München

finden wird. Bei einem Informationsstand des WEISSEN RINGS werden als Ehrengäste u.a. Polizeipräsident Hubertus Andrä und Herr Christian Schmidt (CSU) erwartet.

Alle Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

 

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: www.polizei-bayern.de

 

Radeln im Regen für den Weißen Ring

21 Sportler, 1000 Kilometer und über 17 Stunden Fahrtzeit: Die Radsportler des Weißen Rings fahren durch Deutschland, um auf die Opferhilfe aufmerksam zu machen.

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: inFranken.de

 

Radsportteam “Weisser Ring” setzt Zeichen gegen Gewalt

Mitglieder des Radsportteams “Weisser Ring” haben sich kürzlich zu einer Tour von Hamburg nach München begeben, um für die Kriminalitätsopferhilfe zu werben. Unter dem Motto „Sportler setzen Zeichen gegen die Gewalt“ haben sich 21 Hamburger Radsportler, darunter auch eine Frau, auf die Strecke begeben. Auf ihrer 1. Etappe wurden sie bei einem Zwischenstopp im Bergener Römstedthaus vom stellvertretenden Bürgermeister Adolf Krause und Anne Wycisk, Weißer Ring e. V. – Außenstelle Celle – begrüßt.

 

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: CelleHeute

 

Vom Elbstrand bis zum Alpenrand

Die Deutschlandtour findet vom 14. bis 21. September 2013 statt und führt über acht Etappen durch fünf Bundesländer von Hamburg nach München.

Am Mittwoch, den 18. Mai 2013 um 12:30 Uhr
Station in Marktrodach (Oberrodach) mit einer
Gedenkminute für ein junge Mutter von 3 Kindern, die
Ende August in Marktrodach ermordet wurde.

Die Gesamtstrecke beträgt 1.000 km und wird mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 25 km/h bewältigt.

 

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: www.SagWo.de

 

Polizisten gedenken Tötungsopfer in Marktrodach

21 Polizisten aus Hamburg radeln durch Deutschland. Am Mittwoch hielten sie in Marktrodach, um der dreifachen Mutter zu gedenken, die im August getötet worden ist.

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: inFranken.de

 

Vom Elbstrand bis zum Alpenrand

Die Deutschlandtour findet vom 14. bis 21. September 2013 statt und führt über acht Etappen durch fünf Bundesländer von Hamburg nach München.

 

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: Facebook

 

BSG Betriebssportgemeinschaft der Polizei Hamburg unterwegs vom vom Elbestrand zum Alpenrand

Herzlich willkommen beim Team WEISSER RING, der Radsportgruppe der Betriebssportgemeinschaft der Polizei Hamburg.

Aus Freude und Spaß am Radsport haben wir ein Team gegründet, welches nicht nur Freizeitsport betreiben, sondern auch an nationalen und internationalen Amateur- und Freizeitrennen teilnehmen will.

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: MyHeimat.de

 

Opferhilfe – Sport on Tour

Neuhaus am Rennweg (Weißer Ring/rl) – In Hamburg am 14. September gestartet, erreichte das Radsportteam WEISSER RING auf seiner Deutschland-Tour 2013 am 17. September die Rennsteigstadt Neuhaus am Rennweg. Dort wurden die 20 Radsportler, darunter eine Frau, durch Bürgermeisterin Marianne Reichelt und Mitarbeiterinnen des Team Weisser Ring Sonneberg herzlich in Empfang genommen.

 

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: DToday

 

Ex-Senator Vahldieck radelt für den Weissen Ring

In acht Etappen fährt er mit zwei Dutzend Polizisten vom Elbstrand bis zum Alpenrand. Die aktuelle Tour ist das bisher größte Projekt.

 

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: Hamburger Abendblatt

 

Team „Weißer Ring“ radelt und hilft

Bad Gögging. Das Radsportteam „Weißer Ring Hamburg“ hat am Samstag seine Deutschlandtour gestartet und wird am Freitag zu einem Zwischenstopp in Bad Gögging erwartet. Die Tour dauert bis 21. September und führt die 21 Radsportler über acht Etappen durch fünf Bundesländer von Hamburg nach München. Unter dem Slogan „Sportler setzen Zeichen gegen Gewalt“ soll dieses Event viele Menschen auf die ehrenamtliche Arbeit des Weißen Rings aufmerksam machen und sensibilisieren.

 

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: Mittelbayerische Zeitung

 

Deutschlandtour: 1.000 km für einen guten Zweck

2008 haben sich sportbegeisterte Polizisten zu einer Betriebssportgemeinschaft (BSG) der Hamburger Polizei zusammengetan und ein Radsportteam gegründet.

 

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: Neumann-Hamburg.de

 

Deutschlandtour Radsportteam WEISSER RING

Am 14. September 2013 startet um 9:00 Uhr auf dem Harburger Rathausplatz das Radsportteam WEISSER RING der BSG Polizei Hamburg zu einer Deutschlandtour, um auf acht Etappen von Hamburg nach München für die Kriminalitätsopferhilfe des WEISSEN RINGS zu werben. 

Am Start werden neben weiteren Ehrengästen unter anderem Innensenator Neumann (der auch eine Teilstrecke mitfahren wird), Polizeipräsendent Kopitzsch, Bezirksamtleiter Völsch und Bezirksversammlungsvorsitzender Schulz das Radsportteam verabschieden.

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: Harburg-Aktuell.de

 

Von Harburg nach München: Per Rad und für den Weissen Ring

Von Harburg nach München – par Rad und für den guten Zweck: Am Sonnabend startet die große Deutschlandtour der Betriebssportgemeinschaft der Hamburger Polizei, des Radsportteams Weissen Rings.

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: Hamburger Abendblatt

 

1000 Kilometer vom Elbestrand bis zum Alpenrand
Radsportteam WEISSER RING setzt Zeichen für Kriminalitätsopferhilfe

Hamburg (ots) - 2008 haben sich sportbegeisterte Polizisten zu einer Betriebssportgemeinschaft (BSG) der Hamburger Polizei zusammengetan und ein Radsportteam gegründet. Ihre Motivation beschränkt sich aber nicht nur auf den sportlichen Faktor. Sie wollen auch Zeichen setzen für die Kriminalitätsopfer und damit die Arbeit des WEISSEN RINGS unterstützen. Um dieses beispielgebende gesellschaftliche und soziale Engagement zu unterstreichen, haben sie sich den Namen Radsportteam WEISSER RING gegeben.

Der ganze Artikel ist zu lesen unter:  Presseportal.de

 

Innenminister Jörg Geibert auf dem Rad bei Deutschlandtour des Weißen Rings unterwegs

Thüringens Innenminister Jörg Geibert begleitet am Montag (16. September 2013) mit dem Fahrrad die Deutschlandtour des Weißen Rings auf dem Streckenabschnitt von Kindelbrück nach Straußfurt. Die Initiative zu dieser Tour geht von sportbegeisterten Beamten der Hamburger Polizei aus, die ein  Radsportteam gegründet haben, um ein Zeichen für Kriminalitätsopfer zu setzen und damit die Arbeit des Weißen Rings zu unterstützen.

 

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: Thüringen.de

 

Deutschland-Tour 2013: Zeichen setzen für Kriminalitätsopfer

Morgen startet auf dem Rathausplatz in Hamburg-Harburg eine ganz besondere Deutschland-Tour.  20 Radsportler des "Radsportteam WEISSER RING ", bestehend aus radsportbegeisterten Polizisten, fahren bis zum 21. September 1.000 Kilometer bis nach München. Das Team freut sich bestimmt über Einträge ins Gästebuch  während der Tour.

Der ganze Artikel ist zu lesen unter:  Challenge-Magazin.com

 

Sportler setzen Zeichen gegen Gewalt

Das Radsportteam WEISSER RING Hamburg nimmt regelmäßig an den Vattenfall Cyclassics teil und setzt sich unter dem Slogan „Sportler setzen Zeichen gegen Gewalt“ öffentlich für Kriminalitätsopfer ein. Vom 14. bis 21. September 2013 fährt ein 21-köpfiges Team zugunsten der Kriminalitätsopferhilfe in acht Etappen vom Hamburg nach München. Die Tour wird am Samstag, 14.09.2013 um 9:00 Uhr auf dem Rathausplatz in Hamburg-Harburg durch den Innensenator Michael Neumann gestartet, der das Team in Anschluss per Rad bis an die Landesgrenze Hamburg-Niedersachsen begleitet.

 

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: Vattenfall-Cyclassics.de

 

1000 Kilometer vom Elbestrand bis zum Alpenrand / Radsportteam WEISSER RING setzt Zeichen für Kriminalitätsopferhilfe

2008 haben sich sportbegeisterte Polizisten zu einer Betriebssportgemeinschaft (BSG) der Hamburger Polizei zusammengetan und ein Radsportteam gegründet. Ihre Motivation beschränkt sich aber nicht nur auf den sportlichen Faktor. Sie wollen auch Zeichen setzen für die Kriminalitätsopfer und damit die Arbeit des WEISSEN RINGS unterstützen. Um dieses beispielgebende gesellschaftliche und soziale Engagement zu unterstreichen, haben sie sich den Namen Radsportteam WEISSER RING gegeben.

 

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: Yahoo-Nachrichten

 

Deutschland-Tour 2013: Zeichen setzen für Kriminalitätsopfer

So fing alles an

2008 haben sportbegeisterte Polizisten eine Betriebssportgemeinschaft (BSG) der Polizei Hamburg und ein Radsportteam gegründet. Ihre Motivation beschränkt sich aber nicht nur auf den sportlichen Faktor. Sie wollen auch ein Zeichen setzen für die Kriminalitätsopfer und damit die Arbeit des WEISSEN RINGS unterstützen.

Um dieses beispielgebende gesellschaftliche und soziale Engagement zu unterstreichen, haben sie sich den Namen Radsportteam WEISSER RING gegeben...

Vom Elbestrand zum Alpenrand: 1000 Kilometer für die Opferhilfe

21 Radsportler und -sportlerinnen touren vom 14. bis zum 21. September über acht Etappen durch fünf Bundesländer. Das Radsportteam, sportbegeisterte Polizisten aus Hamburg, will ein Zeichen gegen Gewalt setzen.

Als Botschafter der bundesweit tätigen Opferschutzorganisation nimmt das Radsportteam WEISSER RING bereits seit 2008 erfolgreich an nationalen und internationalen Amateur - und Freizeitrennen teil. Unter dem Slogan Zeichen setzen gegen Gewalt sensibilisiert das Team viele Menschen für die Belange der Kriminalitätsopfer und ihre Familien und macht auf die Hilfemöglichkeiten des gemeinnützigen Vereins aufmerksam...

Deutschland-Tour

Die Deutschlandtour findet vom 14. bis 21. September 2013 statt und führt über acht Etappen durch fünf Bundesländer von Hamburg nach München.
Die Gesamtstrecke beträgt 1.000 km und wird mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 25 km/h bewältigt.

Der ganze Artikel ist zu lesen unter: Facebook